Geschichte

Das sind die Ursprünge einer der ältesten Kellerei des Trentinos.

San Michele all'Adige
(Trento) war schon immer das wichtigste Zentrum für die Weinproduktion im Trentino, vor allem für Vino Rosso (Rotwein). Es waren die Augustiner Mönche der Abtei, welche im Mittelalter die Kultur der Weinreben förderten und die historischen Rebflächen anlegten, die sich heute teilweise im Besitz von Endrizzi befinden. Napoleon musste 1797 eine blutige Schlacht kämpfen, um das Masetto zu erobern.

Im Jahre 1885 kamen Francesco und Angelo Endrici (ursprünglich "de Endrici" oder "Endrizzi" im lokalen Dialekt in Trento im Trentino) und führten als wahre Pioniere schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts die wertvollsten Rebsorten der Welt wie Cabernet Sauvignon und Merlot ein, ohne die wichtigen lokalen Rebsorten wie Teroldego und Lagrein zu vernachlässigen. Auf Francesco folgte sein Sohn Romano, der später auch Präsident der Provinz Trento wurde, und der Enkel Franco, der mit seiner starken Persönlichkeit für 20 Jahre dem Weinbaukomitee in Trento vorsaß.

Die vierte Generation wird durch den Großneffen Paolo und seine Frau Christine (Architektin aus Deutschland) repräsentiert. Sie bereichern die über hundertjährige Tradition mit großem Einsatz und Liebe und einer Vielschichtigkeit, die nur aus zwei unterschiedlichen Kulturkreisen erwächst.