Weinlesen

Ein Jahrgang mit einem unheimlich heißen Sommer. Zu Beginn einer leicht verfrühten Saison schossen die Temperaturen in die Höhe und führten zu einer vorzeitigen Weinlese von zwei Wochen im Vergleich zum Durchschnitt der letzten zwanzig Jahre, von 1990 bis 2010. Die Krankheitsbekämpfung wurde jedoch vereinfacht und die Zahl der Behandlungen reduziert. Die Hitze und die wenigen Niederschläge führten zu einer nur spärlichen, vegetativen Entwicklung und zu Schwierigkeiten bei der Reife in den nicht bewässerten Rebanlagen. Die Ernte begann Mitte August für die weißen Sorten (als Basis für den Sekt) und Anfang September für die typischen roten Rebsorten. Insgesamt waren die Weintrauben gesund und hatten einen guten Zuckergehalt, nur bei den weißen aromatischen Sorten konnte sich durch die hohen Temperaturen ihr Charakter nicht voll entfalten.
Gesamtbewertung des Jahrgangs der Weinlese 2003 ++